Oktoberfest-Besucher tranken weniger Bier

Münchner Oktoberfest

In den Zelten auf dem Münchner Oktoberfest wurde weniger Bier ausgeschenkt.

Rund 6,3 Millionen Besucher waren nach Schätzungen der Veranstalter auf dem Oktoberfest in München (21. September bis 6. Oktober 2019). Das waren in etwa so viele wie im Vorjahr. Wie auf der letzten Wiesn haben die Gäste 24 Ochsen verspeist. Allerdings hatten sie weniger Durst: 7,3 Millionen Maß Bier wurden in den Festzelten ausgeschenkt – 200.000 weniger als 2018. Die Zahl der Bierleichen ist ebenfalls gesunken. 600 Personen und mussten wegen Alkoholvergiftungen behandelt werden. Das waren rund 120 weniger als auf dem letzten Oktoberfest. Einen Rekord gab es bei Alkoholfahrten. Die Polizei stoppte 774 Verkehrsteilnehmer unter Alkoholeinfluss. 414 davon waren auf E-Tretrollern unterwegs.

Im nächsten Jahr findet das Oktoberfest vom 19. September bis 4. Oktober statt.

 

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]