Russland erklärt Bier zum alkoholischen Getränk

Laut einem Bericht der BBC hat der russische Präsident Dimitri Medwedew ein Gesetz erlassen, das Bier offiziell zum alkoholischen Getränk erklärt. Bisher wurde das Getränk als Nahrungsmittel eingestuft, da sein Alkoholgehalt unter 10 % vol. liegt.

Mit der neuen Regelung will die Regierung den Alkoholmissbrauch eindämmen. Bier gilt in Russland als "Einstiegsdroge". Während starke alkoholische Getränke wie Wodka in den letzten Jahren Marktanteile verloren haben, ist die Nachfrage nach dem Gerstensaft in den letzten zehn Jahren um rund 40 Prozent gestiegen. Russland ist mittlerweile weltweit der viertgrößte Bierproduzent.

Weil Bier offiziell als Nahrungsmittel galt, war es bisher rund um die Uhr erhältlich. Die neue Regelung sieht vor, dass das Getränk nur noch tagsüber zu festen Zeiten in speziellen Geschäften verkauft werden darf und Bierwerbung verboten wird. Bier mit weniger als 5 Prozent Alkohol darf noch bis zum 1. Januar 2013 im Einzelhandel angeboten werden.

Das neue Gesetz ist Teil eines Reformpakets. Der Kreml hat bereits eine Null Promille-Grenze für Autofahrer eingeführt. Ab 2012 ist außerdem der Konsum in öffentlichen Anlagen verboten.

(29.7.2011)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]