Studenten bekommen Bier für tote Ratten

Ratten sind in Neuseeland eine Bedrohung für einheimische Tierarten. An der Universität in der Hauptstadt Wellington bekämpft man die Nager neuerdings mit einem unkonventionellen Projekt, das den Titel "Beer Trap" trägt: Laut Medienberichten wurden Studenten mit Fallen ausgestattet. Im örtlichen Campus-Pub können sie ihre Zeche mit toten Ratten begleichen. Für jedes erlegte Exemplar gibt es ein Bier.

In Neuseeland gab es ursprünglich keine Ratten. Sie kamen erst nach der Entdeckung mit Schiffen aus Europa in das Land. Die Nagetiere haben einheimische Arten verdrängt und bringen bis heute das ökologische Gleichgewicht durcheinander.

(24.4.2014)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]

Anzeige