Studie: Wer vorglüht, trinkt mehr

Wer "vorglüht", bevor er ausgeht, trinkt mehr. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Stiftung Sucht Schweiz durchgeführte Studie. Für die Erhebung wurde an insgesamt 1441 Abenden der Alkoholkonsum von 20- bis 26-Jährigen beobachtet. In einem Drittel der Fälle tranken die Test-Teilnehmer bereits Alkohol, bevor sie sich ins Nachtleben stürzten. Über den ganzen Abend verteilt nahmen sie durchschnittlich 7,1 Gläser mit alkoholischen Getränken zu sich. Wer vor dem Ausgehen trocken blieb, konsumierte dagegen lediglich 4,2 Gläser und damit nur fast halb so viel.

Die Studie legt nach Ansicht der Autoren nahe, dass Ortswechsel oft einen höheren Alkoholkonsum nach sich ziehen, so als würde man den Zähler unbewusst immer wieder auf Null stellen, wenn man eine neue Bar oder Disco betritt.

(5.3.2013)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]