Ausstellung "Berauschend" in Stuttgart

Plakat zur Ausstellung "Berauschend" in Stuttgart.
Alkohol im gesellschaftlichen Kontext ist Gegenstand der Ausstellung "Berauschend" in Stuttgart. Foto: Thomas Goldschmidt
Playmobil-Baustellen-Set mit Bier: Gezeigt werden rund 250 Exponate
Playmobil-Baustellen-Set mit Bier: Gezeigt werden rund 250 Exponate (Foto: Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch)

Die Rolle, die Alkohol seit der Steinzeit bei gemeinschaftlichen Anlässen und sozialem Austausch einnimmt, ist Gegenstand der Sonderausstellung "Berauschend. 10.000 Jahre Bier und Wein", die vom 22. Oktober bis 30. April 2023 im Landesmuseum Württemberg (Altes Schloss) in Stuttgart zu sehen ist. Beleuchtet wird die Geschichte des Konsums in unserem Kulturraum und wie stark er bis heute in unserem alltäglichen Leben verankert ist. Warum und wie Alkohol Gemeinschaft, Identität und damit zugleich soziale Abgrenzung schafft, ist eines der zentralen Themen. Die Auswahl der rund 250 Exponate reicht von Trinkgefäße aus verschiedenen Epochen über Büsten bis hin zum Spielzeugset mit Baustellen- und Bierbezug. 

Darüber hinaus geht es um Alkohol als Wirtschaftsfaktor: seine ökonomische Bedeutung als Nahrungsmittel und Handelsware sowie historische Herstellungsverfahren. Auch Abhängigkeit, Gesundheitskosten und Suchtprävention werden behandelt.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]