Biersommelier-Weltmeistertitel geht in die Schweiz

Biersommelier-Weltmeister 2022 Giuliano Genoni
Biersommelier-Weltmeister Giuliano Genoni (M.) mit dem Zweitplatzierten Felix Schiffner (l.) aus Österreich und dem Drittplatzieren Léon Rodenburg aus den Niederlanden. (Foto: Doemens)

Giuliano Genoni aus der Schweiz hat die siebte Biersommelier-Weltmeisterschaft gewonnen. Er setzte sich in mehreren Vorrunden und einem finalen Wettbewerb am 11. September auf dem Messegelände in München gegen 81 Teilnehmer aus 18 Ländern (u.a. Brasilien, Kanada, Südkorea, Italien, Schweiz, Österreich) durch. 

In den Vorrunden mussten die Sommeliers aus je zehn Gläsern mit verschiedenen Bieren Aromen und Stile erkennen und bestimmen. Außerdem stand ein Wissenstest an. Die acht Besten qualifizierten sich für das Finale, das vor Publikum ausgetragen wurde. Hier galt es, eine mit Experten besetzte Fachjury zu überzeugen. Jedem Endrundenteilnehmer wurde ein international bekanntes Bier verdeckt zugelost (u.a. Sierra Nevada Torpedo, La Trappe Quadrupel, Fullers ESB und Samuel Smith Imperial Stout), das die Finalisten anschließend präsentierten.

Bewertet wurden die sensorische Beurteilung, das Hintergrundwissen, die Empfehlung einer passenden Speisen-Kombination sowie die Bühnen-Performance. Giuliano Genon überzeugte im Finale mit seiner Präsentation des Starbiers Paulaner Salvator und wurde von den Juroren zum Sieger gekürt. Den zweiten Platz belegt Felix Schiffner aus Österreich. Dritter wurde Léon Rodenburg aus den Niederlanden.

Die Weltmeisterschaft der Biersommeliers wird seit 2009 alle zwei Jahre von der Doemens Akademie ausgerichtet. Die Einrichtung in Gräfelfing bei München hat leut eigenen Angaben zusammen mit Partnern bisher welteit über 7.000 Biersommelires ausgebildet.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]