Ratsherrn feiert Jubiläum

Ratsherrn wird zehn und feiert Hoffest
Ratsherrn wird zehn und feiert Hoffest. (Bild: Brauerei)

Mit einem Hoffest feiert die Ratsherrn Brauerei am 26. und 27. August in den Hamburger Schanzenhöfen zehnjähriges Bestehen. Die Besucher erwarten Bier, Speisen und Live-Musik. Im Handel gibt es zum Jubiläum eine Sonderedition mit verschiedenen Stadtteil-Etiketten auf dem Pils der Brauerei.

2012 hat Ratsherrn an seinem heutigen Standort das erste Bier gebraut. Vorausgegangen waren mehrjährige Baumaßnahmen am denkmalgeschützten Bestand auf dem ehemaligen Schlachthof-Gelände, auf dem sich die Brauerei befindet. Heute betreibt sie in Hamburg drei eigene Gastronomiekonzepte: Das Braugasthaus Altes Mädchen im Brauquartier, die Ratsherrn Bar in Winterhude  und das Ratsherrn Lokal in Eimsbüttel. Der Ausstoß lag 2019 bei rund 50.000 Hektolitern. 2020 wurde  im Osten der Stadt eine eigene Flaschenabfüllanlage in Betrieb genommen.

Dieses Jahr ist Ratsherrn mit mit einem neuen Vorstoß gestartet: Vor dem Hintergrund knapper und teurer werdender Rohstoffe und als Beitrag zum Klimaschutz investiert das Unternehmen in eine eigene Kreislaufwirtschaft. Mit einem landwirtschaftlichen Projekt leistet Ratsherrn unter dem Titel "Vom Halm zum Glas" einen Beitrag für die regionale Wertschöpfung. In Kooperation mit der Beteiligungsgesellschaft Agrargesellschaft Südrügen mbH wird erstmalig auf 170 ha an der Rügener Ostseeküste eigene Braugerste angebaut. Ziel ist es, bereits 2023 mit dem dann in Hamburg vermälzten Produkt Unabhängigkeit beim mengenmäßig bedeutendsten Rohstoff für Bier zu erlangen.

Details zu Ratsherrn Brauerei GmbH

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]