Thüringen: Mehr Einnahmen aus der Biersteuer

In Thüringen ist das Biersteuer-Aufkommen im letzten Jahr leicht gestiegen. Nach Angaben des Finanzamts in Erfurt nahm das Bundesland rund 27,8 Millionen Euro ein - 0,8 Prozent bzw. 225.100 Euro mehr als 2009.

Beim Bierabsatz erzielten die thüringischen Brauer ein Plus von 0,4 Prozent auf 3,7 Millionen Hektoliter. Bundesweit erreicht Bier aus dem Freistaat damit einen Marktanteil von rund 4 Prozent.

Die höhe der Biersteuer richtet sich nach dem Stammwürzegehalt. Die Einnahmen gehen an die Bundesländer. Analog zum Bierkonsum sinkt auch das Biersteuer-Aufkommen seit Jahren. 2001 betrugen die Einnahmen deutschlandweit noch 829 Millionen Euro, 2009 waren es nur noch rund 757 Millionen Euro.

(2.6.2011)

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]