Berg Brauerei startet in die Bockbier-Saison

Kräftig und kernig: Bockbiere der Berg Brauerei
Kräftig und kernig: Bockbiere der Berg Brauerei (Foto: Brauerei)

Die Berg Brauerei hat auch in diesem Jahr zwei Bockbiere gebraut: den obergärigen Weizen-Bock und den untergärigen St. Ulrichsbock. Beide hat das Unternehmen aus Ehingen (Baden-Württemberg) mit der Bottich-Gärung und mit hohem Hopfenanteil hergestellt. Der Alkoholgehalt liegt jeweils bei 7,1 Prozent, die Stammwürze bei mehr als 16 Prozent. Der Geschmack wird als kräftig und kernig beschrieben.

Der Weizen-Bock wurde mit klassischen Weizen- und Gerstenmalzen sowie Weizencaramelmalz und Cara-Spezialmalz gebraut. In Kombination mit dem Hopfen Tettnanger Perle ist laut Berg Brauerei "ein kerniges Gebräu" entstanden, "nicht zu süß und nicht zu herb, der ideale Begleiter für herzhafte Speisen."

Das gilt auch für den bernsteingoldenen St. Ulrichsbock mit würzig-fruchtigem Charakter. Er wurde mit vier Malz- und zwei Hopfensorten hergestellt.

Die Böcke zählen zu den insgesamt sechs saisonalen Bieren, die die Berg Brauerei übers Jahr verteilt anbietet. Sie ergänzen die zwölf ganzjährig erhältlichen Sorten. Die Bockbiere sind bis ins Frühjahr im Einzel- und Getränkehandel beziehbar.

Details zu Berg Brauerei Ulrich Zimmermann GmbH & Co. KG

Online bestellen

Hinweis
Durch einen Klick auf den Bestell-Button wird über einen Affiliate-Link eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bierquiz

Bei unserem Quiz mit mehreren hundert Fragen können Sie Ihr Wissen rund um das Thema Bier unter Beweis stellen und vertiefen. [zum Bierquiz]